Der TuS spielt eine turbulente Saison

Der TuS Eschringen hat eine aufregende Vorrunde hinter sich gebracht. Nachdem bereits in der Vorbereitung drei Spieler verletzungsbedingt langfristig ausfielen, setzte sich dieser Trend im zweiten Saisonspiel unvermindert fort. Im Verlauf der Partie mussten drei weitere Spieler mit langfristigen Verletzungen ausgewechselt werden. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt war klar, dass die Saisonziele abgeändert werden mussten und zuerst der Kampf gegen den Abstieg im Vordergrund stehen würde. Ein Spieler kam zurück, ein anderer fiel aus. Über lange Phasen waren es zeitgleich zehn Spieler und mehr. Das hätte keine Mannschaft dieser Liga verkraften können. Der TuS Eschringen konnte es auch nicht.

So stellten sich bei der 1. Mannschaft von vornherein Misserfolge ein, die auf die Stimmung drückten. Der langjährige Trainer Timo Töttel entschied sich am 7. Spieltag dazu, sein Amt niederzulegen. Es gelang uns allerdings sehr schnell, mit Volker Görgen einen renommierten Ersatz zu verpflichten. Gegen Ende des Jahres gelangen dann endlich einige Siege, die nicht nur die tabellarische Situation, sondern auch die Stimmung verbesserten, so dass wir die Weihnachtstage und den Jahreswechsel etwas entspannter begehen konnten. Uns allen ist aber bewusst, dass der viertletzte Tabellenplatz kein sanftes Ruhekissen darstellt.

Die Verletztenmisere wirkte sich logischerweise auch eklatant auf unsere zweite Mannschaft aus, denn jeder Verletzte bedeutete einen Spieler weniger im Aufgebot. Aus dem verbleibenden, immer noch recht ansehnlich großen Spielerpool trat jeden Sonntag eine bunt zusammengewürfelte Truppe an. Da es bei großen Teilen der 2. Mannschaft mit der Motivation nicht zum Besten bestellt ist, stand sonntags leider öfter nicht der Sieg im Vordergrund, sondern die Bemühungen, elf Spieler auf den Platz zu bekommen, um eine Spielabsage zu verhindern. Trotzdem gelang dies zweimal nicht und die betreffenden Spiele fielen aus. Mitte der Runde fand auch bei der Zweiten ein Trainerwechsel statt. Enver Beqiri wollte aus persönlichen Gründen nicht mehr weitermachen. Mit Tim Staudt stand auch hier schnell ein kompetenter Ersatz parat. Unabhängig aller Verletzten und Querelen steht die 2. Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle auf einem nicht zu verachtenden achten Platz.

Auch die kurze Winterpause verlief nicht ohne Schwierigkeiten. Insgesamt vier Spieler zogen es vor, den Verein zu verlassen, trotz anderslautender Zusage vor Saisonbeginn. Ein fünfter Ausfall kam mit Florian Bliss hinzu, der sich wiederholt schwerwiegend verletzte, und sich deshalb, dazu entschied, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. Ihm wünschen wir eine komplikationsfreie Genesung.

Mit Michael Wahl, von der DJK Ensheim, hat der TuS einen Neuzugang für die zweite Mannschaft zu verzeichnen. Den ersten Eindrücken zufolge tut er dem Verein sehr gut. Daneben wird sich die Rückkehr einiger verletzter Spieler positiv auswirken, die nach der Winterpause wieder ihr ganzes körperliches Potential abrufen werden können. Deshalb sollte es uns mit der 1. Mannschaft zeitnah gelingen, die Abstiegszone zu verlassen und uns ins sichere Mittelfeld zu retten. Bei der 2. Mannschaft steht zu hoffen, dass sie möglichst alle Spiele bestreiten wird und vielleicht noch den einen oder anderen Tabellenplatz nach oben klettert. Für alle Beteiligten heißt es, in die Hände zu spucken und aus den zur Verfügung stehenden Mitteln das Optimum herauszuholen. Als zusammengeschweißte Einheit lässt sich mit beiden Mannschaften einiges erreichen.

Mein Appell geht auch an die Zuschauer, uns in dieser recht schwierigen Phase zu unterstützen und dabei zu helfen, die Saison zu einem positiven Ende zu führen. Deshalb folgen noch zwei Termine. Am Sonntag, den 16.02.2020, um 14:30 Uhr, bestreitet unsere 1. Mannschaft ein Nachholspiel aus der Vorrunde, zu Hause gegen SC Friedrichtsthal. Die eigentliche Saison beginnt wieder am Sonntag, den 01.03.2020. Um 13:15 Uhr spielt unsere Zweite gegen die Zweite des FV Fischbach, ab 15:00 Uhr, stehen sich die beiden ersten Mannschaften gegenüber.

Wer den TuS in Vorbereitungsspielen erleben möchte, hat hierzu an folgenden Terminen Gelegenheit (alles Heimspiele):

  • Mittwoch, 29.01., 19:00 Uhr, SC Halberg-Brebach I
  • Sonntag, 02.02., 15:00 Uhr, SG Hassel
  • Sonntag, 09.02., 15:00 Uhr, SF Reinheim
  • Samstag, 22.02., 14:00 Uhr, TuS II – SC Blies Bliesransbach II
  • Samstag, 22.02., 16:00 Uhr, TuS – SC Blies Bliesransbach

Auf euren Besuch freuen sich Trainer, Spieler und Verantwortliche.

Schreibe einen Kommentar